Q-IGS Herbsttagung 8./9. September 2022

Zeitgemäße Leistungsbewertung und lernförderliches Feedback

Ziel der Tagung:

Die Teilnehmer*innen arbeiten an zeitgemäßen Ansätzen der Leistungsüberprüfung und – bewertung und an Möglichkeiten zu lernförderlichem Feedback, insbesondere im heterogenen, gesamtschulspezifischen Zusammenhang und in den dort häufig notwendigen und offenen Unterrichtsarrangements.

Ein Schwerpunkt (Tag 1) wird dabei die Auseinandersetzung mit zeitgemäßer Leistungsbewertung in einer Kultur der Digitalität sein. In Impulsen werden dazu theoretische und praktische Basiskenntnisse vermittelt, die in Workshops analysiert und in eigene, fach- oder stufenspezifische Formate weiterentwickelt werden, die in der eigenen Schul-, Seminar- oder universitären Praxis Verwendung finden können. Explizit wird dabei sowohl die Arbeit in der Sekundarstufe I als auch in der Sekundarstufe II berücksichtigt. Schulleitungen werden bei Bedarf befähigt, die dafür notwendigen Veränderungsprozesse in der eigenen Schule zu initiieren und erfolgreich zu begleiten.

Hier wird auch eine Chance eröffnet, sich über eigene Strategien und -erfahrungen auszutauschen, und Anknüpfungspunkte für eine nachhaltige Weiterentwicklung im eigenen Kollegium zu finden.

Ein weiterer Schwerpunkt (Tag 2) wird ein Austausch über die Praxis der Lernentwicklungsberichte (LEB) an den Gesamtschulen des Netzwerks sein. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Input über eine in den Netzwerkschulen durchgeführte Befragung der Schüler*innen und Eltern des 7. Jahrgangs. Anschließend tauschen sie sich dann in einem bewusst offenen Format bspw. über Good-Practice- Beispiele, alternative, sinnvolle und zeitgemäße LEB-Entwürfe und deren inhaltlicher Ausgestaltung aus oder aber auch zu grundsätzlichen Haltungsfragen, auf denen das Prinzip des Lernentwicklungsberichts beruht. Damit ist dieser Tag eine Fortsetzung der begonnen Arbeitsprozesse der Herbsttagung 2022.

Inhalte:

zeitgemäße Prüfungsformate und Lernrückmeldungen an Gesamtschulen Lernentwicklungsberichte gestern, heute und morgenerwarteter Kompetenzzuwachs:

  • Teilnehmende kennen weitere theoretische Grundlagen zur Kultur der Digitalität und wie sie schulische Prüfungen bedingt
  • Teilnehmende kennen alternative, zeitgemäße Prüfungsformate (formative assessment, Open- Media, Online-Prüfungen, Projektarbeit,…)
  • Teilnehmende kennen über konkrete Beispiele hinaus Grundsätze einer zeitgemäßen Prüfungskultur und können darauf basierend bestehende Formate beurteilen und eigene Formate entwickeln
  • Teilnehmende kennen Instrumente und Ansätze zur Schulentwicklung in der eigenen Schule zu dem Thema und tauschen sich darüber aus
  • Teilnehmende kennen verschiedene Formate im Bereich Feedback
  • Teilnehmende vergleichen die Praxis der LEB in den Schulen und entwickeln das Thema weiter

Hier der Arbeitsplan zur Ansicht und zum Download:

 

Zur Information hier noch einige Stellungnahmen des Q-IGS im PDF Format:
Stellungnahme zur Änderung der Impfreihenfolge
Stellungnahme Netzwerk QSL-Qualifizierung SL
Stellungnahme zu Testkits
Stellungnahme Erlassentwurf_20210220